V&b como Shower

Die V&b como Dusche

Die SupraBox COMFORT (V) - Rosenberg Lüftungstechnik AG Mit den Kompaktlüftungsgeräten SupraBox COMFORT von Rosenberg sind sie sehr Platz sparend und überzeugen vor allem durch ihre große Energie-Effizienz. SupraBox COMFORT als Ausführung mit vertikalem (V) Anschluss sind in 4 Größen mit verschiedenen Luftnennleistungen erhältlich. Das Kompakt-Lüftungsgerät SupraBox COMFORT entspricht dem heutigen Normungsstand nach VDI 6022 Die Lüftungsgeräte haben glatte Oberflächen (innen und aussen coilcoatiert - RAL 7035) und sind leicht zu reinigen.

Sie haben ein robustes, randloses Gerätegehäuse. Für die Energierückgewinnung werden hoch effiziente Gegenstromwärmetauscher mit über 90% Effizienz verwendet. Die völlige Abtrennung von Zu- und Fortluft ohne Geruchsbelästigung ist garantiert. Standardmäßig werden für die Zu- bzw. Fortluft feinstaubige Partikelfilter der Klasse F7 und für die Fortluft einfiltert. SupraBox COMFORT Kompakt-Lüftungsgeräte sind standardmäßig mit einer integrierten Steuerung ausgestattet.

Eine Bedieneinheit zur Sollwertvorgabe ist standardmäßig beigefügt. Kondenswasserwanne aus Alu-Mg3, Kondensatablauf 1/2" Die Temperatur an der Oberfläche des Plattenwärmetauschers nimmt mit sinkender Aussentemperatur ab. Bei Unterschreitung des Taupunktes der Fortluft sammelt sich Kondenswasser auf den Lamellen des Austauscher. Die Taupunkttemperatur ist von der relativen Feuchte der Fortluft abhängt. Obwohl die Kondensatenergie des Wasser den Wärmetauscher im Gegenstrom gegenüber der Versorgungsluft verbessert, kann es hier unter bestimmten Voraussetzungen zu Vereisungen kommen.

Wird die SupraBox COMFORT in Anwendungen verwendet, in denen die Fortluft nur wenig feucht ist, kann die Energierückgewinnung bei Temperaturen weit unter -10°C verlustfrei betrieben werden. Kommt die Fortluft dagegen aus feuchten Räumen, kann es bei Temperaturen über -5°C und mehr zu Vereisungsmaßnahmen kommen. Die kompakten Lüftungsgeräte der Serie SupraBox COMFORT verfügen über ein kluges 3-Sequenz-Enteisungskonzept.

Das Besondere dabei ist, dass der eingebaute Bypaß der Aggregate NICHT zur Enttauung des Plattenwärmetauschers verwendet wird. Je nach Einstellung bei der Inbetriebsetzung und dem eingesetzten Zubehör sind bis zu 3 Sequenzen für die Enttauung der Gegenstrom-Plattenwärmetauscher verfügbar. Wenn eine Unwucht der Lüfter zulässig ist (einstellbar über das Bedienfeld), wird der Zuluftgebläse bei Vereisungen um 30% verkleinert, um eine Auftauung durch die wärmer werdende Fortluft zu erwirken.

Wird ein elektrischer Vorwärmer zugeschaltet (Zubehör) und freigeschaltet (über Bedienfeld einstellbar), wird er bei Frost eingeschaltet, um die Aussenluft vorzuheizen und damit den Plattenwärmeaustauscher zu entfernen. Wenn beide Massnahmen wirkungslos sind oder keine der Massnahmen möglich ist (fehlende Freigabe), wird die SupraBox COMFORT ausgeschaltet und ein Alarmsignal ausgegeben. Die SupraBox COMFORT schaltet nach 10 min automatisch die Lüfter ein und die Abläufe werden wieder "abgearbeitet".

Wahlweise kann am Bedienfeld der SupraBox COMFORT Geräten festgelegt werden, dass die Vorwärmung vorbeugend genutzt werden soll.

Auch interessant

Mehr zum Thema