Unterputz Armatur Dusche Hansgrohe

Einbau-Dusche Hansgrohe

In der Dusche treffe ich nicht jeden Tag auf etwas, nur weil es Probleme mit der Unterputzarmatur geben könnte. hansgrohe shower-THM Ecostat Comfort AP, chrom. der Concetto Armaturenlinie.

Anbau- oder Unterputzmontage - Vor- und Nachteile gegenüber den Vorteilen

Mit der Aufbauarmatur wird die gesamte Armatur am Waschtisch, an der Wanne oder an der Mauer befestigt. Dieser Installationstyp kann gezielt als Designentscheidung gewählt werden, da die optische Technologie der Armatur den Bad- oder Küchenstil unterstreicht. Nicht umsonst gibt es sehr kostspielige Beschläge, die von Konstrukteuren entwickelt wurden und natürlich auffallen.

Weil ein glatt sitzender Körper eine ganz andere Wirkung hat als ein vorstehender Zuganker. Die AP-Armaturen beanspruchen im Gegensatz zu den Unterputz-Armaturen mehr Raum, was von manchen als lästig wahrgenommen werden kann, insbesondere bei Duschanlagen. Anstatt sich störungsfrei und mit größtmöglichem freien Raum unter der Dusche fortbewegen zu können, steht der gesamte Mischer oder Thermostat immer aus dem Duscheraum.

Durch die einfachere Installation sind Aufputz-Armaturen oft kostengünstiger als ihre Gegenstücke, die unter der Mauer untergehen. Insbesondere dieser Umstand, dass sie in vielen Anwendungsfällen ganz leicht ohne Personal oder konstruktive Massnahmen installiert werden können und wesentlich kostengünstiger sind, ermöglicht es den meisten Menschen, auf oberflächenmontierte Armaturen zurückzugreifen. Durch mietrechtliche oder baurechtliche Beschränkungen kann auch die Entscheidung, ob es sich nicht um eine Unterputzmontage handelt, überflüssig werden.

Wenn keine Rohre in der Mauer verlegbar sind oder sein dürfen, ist die Aufputzmontage oft die einzig mögliche Montage. Dies ist in der Regel bei gemieteten Wohnungen, alten Gebäuden oder in Wänden der Fall, in denen aus statischen Erwägungen keine Bohrungen zur Aufnahme einer flächenbündigen Armatur eingebracht werden können.

Im Unterputzmischer ist die tatsächliche Technologie der Armatur in die Mauer eingebettet - quasi "unter Putz". Im Gegensatz zu Aufputz-Armaturen ist die Technologie der Unterputz-Armaturen daher von den Bedienungselementen entkoppelt. Deshalb werden oft Unterputz-Armaturen eingesetzt, wenn ein etwas reduzierteres Design erwünscht ist. Zum Beispiel beim Baden steigert der wesentlich grössere freie Raum das Wohlbefinden.

Die problemlose Montage einer Einbauarmatur ist in erster Linie abhängig von den statischen Bedingungen. Zum Beispiel gibt es in den heutigen Badezimmern eine so genannte Pre-Wall, hinter der sich ein Raum ausbreitet. Dann können die Wasser führenden Rohre und die Technologie der Einbauarmatur problemlos hinter ihnen installiert werden.

Befindet sich kein solcher Raum hinter der Mauer, kann die flächenbündige Montagetechnik verwendet werden. Dies ist der Fall, wenn die Mauer aus statischen Gründen keine Tragwand ist. Die Technologie und die Kabel können jedoch weiterhin in der Mauer untergebracht werden.

Selbstverständlich wird die qualitativ hochstehende Armatur nicht nur in die Mauer gemauert, sondern in so genannte Basiskörper oder Einbauten, die passgenau eingekauft werden. Manche Produzenten haben ihre Beschläge so genormt, dass ein Korpus auf mehrere Beschläge passen kann, zum Beispiel Hansgrohe mit seiner "iBox". Wenn Sie dann später eine andere Unterputz-Armatur kaufen wollen, verringert dies den Arbeitsaufwand und die damit verbundenen Aufwände massiv.

Auch interessant

Mehr zum Thema