Spültischarmatur Anschließen

Beckengarnitur Anschluss

Damit eine Armatur überhaupt angeschlossen werden kann, müssen natürlich geeignete Eckventile vorhanden und eingebaut sein. Einbau von Küchenarmaturen Vor dem Einbau der Wasserhähne ist Raum unter der Wanne zu lassen. Die Spültür kann auch ausgehängt werden, so dass Sie unbehindert weiterarbeiten können. Einen Eimer oder eine Schüssel unter den Siphon legen. Dann den Siphon entfernen und das restliche Wasser in den Eimer abfüllen.

Der Siphon sollte am besten in einem einzigen Teil verbleiben, da er später wieder zusammengebaut werden muss. Können die Winkelventile nicht mehr richtig geschlossen werden, sind sie vermutlich kalzifiziert und sollten sofort ersetzt werden. Anschließend können Sie die Verbindungsschläuche der Verschraubung an den Winkelventilen lockern. Schrauben Sie die alten Beschläge ab.

Nun können Sie die Verschraubung mit den Verbindungsschläuchen aus dem Gewinde herausziehen. Alte Winkelventile von den Maueranschlüssen abschrauben. Vor dem Anschrauben müssen die neuen Winkelventile verschlossen werden. Nun einen Hanfstrang von Anfang an in die Gewinde bohren. Anschließend das Winkelventil in den Wandanschluß verschrauben. Auch gibt es Winkelventile mit Dichtungsring, die nicht wie in diesem Beispiel mit Hand abdichten.

Diese Eckventile haben einen Zusatzanschluss für die Geschirrspülmaschine. Die beiden Verbindungsschläuche in die Verschraubung einschrauben. Verschrauben Sie die Leitungen nur von Hand. Anschließend die Verschraubung mit den Schlauchleitungen in das Abstichloch einschrauben. Nun werden die Verbindungsschläuche an die Eckventile angeschlossen: Bei zu großem Ventilabstand können Sie die Verbindungsschläuche mit Flexschläuchen ausdehnen.

Zuerst werden die Schlauchleitungen an den Armaturen von Hand eingeschraubt und dann mit einem Gabelschlüssel sorgfältig angezogen. Falls verfügbar, können Sie nun auch die Geschirrspülmaschine wieder an das Winkelventil anschließen. Den Siphon einbauen. Haben Sie es in einem Teil zerlegt, ist die Installation jetzt besonders leicht. Den Wasserhahn aufdrehen und die beiden Winkelventile aufdrehen.

Sie können nun Ihre neue Leuchte in Gang setzen. Scannen Sie die Einzelanschlüsse bei fließendem Trinkwasser von Hand und überprüfen Sie, ob alles fest sitzt.

Mehr zum Thema