Spültisch Anschließen

Anschluss der Spüleinheit

Ersetzen Sie den Filter und schließen Sie den Schlauch an. Sie können einen Geschirrspüler oder eine Waschmaschine anschließen. Bei diesem Spülbecken können eine Waschmaschine und ein Geschirrspüler angeschlossen werden. Idealerweise befinden sich Ein- und Auslauf an der gleichen Stelle unter der Spüle. Vorteil: Die Spüleinheit kann überall aufgestellt werden.

1. Schritt: Den passenden Platz auswählen

Der Tellerwäscher ist aus der modernen Küchenwelt nicht mehr wegzudenken. Deshalb ist er heute nicht mehr austauschbar. Egal, ob Sie zum ersten Mal eine Geschirrspülmaschine installieren oder eine neue Geschirrspülmaschine anschließen, wo früher ein altes Gerät stand: In der Praxis ist es in der Regel nicht nötig, dafür einen teueren Fachmann zu haben. Sie können Ihren neuen Spülautomaten auch selbst mit dieser praxisgerechten Anleitung Schritt für Schritt anschließen.

Wenn Sie eine neue Einbauküche geplant haben, sollten Sie den Spüler von Beginn an dort aufstellen, wo Wasser- und Stromanschluss sind. Wenn Sie eine Geschirrspülmaschine in einer alten Wohnküche installieren, müssen Sie eventuell einige Gehäuse entfernen oder verschieben, damit sich die Geschirrspülmaschine exakt an der gewünschten Stelle befindet.

Viele Geschirrspülmaschinen erfüllen die Standardabmessungen, so dass sie leicht in eine Küche passen. Das ist sinnvoll, wenn Sie viel Raum haben und in der derzeitigen Küche kein Freiraum für einen Spüler vorhanden ist. Wenn Sie wenig Raum haben, können Sie eine besonders schlanke Geschirrspülmaschine installieren. Zusätzlich zu den Standardausführungen mit einer Arbeitsbreite von 60 cm sind heute auch Geschirrspülmaschinen mit einer Arbeitsbreite von 45 cm zu haben.

Messen Sie in der Wohnküche und befolgen Sie die Ratschläge unseres Einkaufsberaters für Geschirrspülmaschinen zu anderen Aspekten wie der Energieeffizienz. Du weißt, wo du deinen neuen Tellerwäscher anschließen willst und das gute Teil ist gerade angeliefert worden. Ihr neuer Spülautomat hat einen Wasserzulaufschlauch und einen Wasserablaufschlauch. Unterhalb der Spüle befindet sich ein Absperrventil, das in der Regel einen freien Anschluß hat.

Damit haben Sie einen weiteren Anschluß, an den Sie Ihren Spüler anschließen können. Freies Ablassventil mit einem Rohrschlüssel öffnen und den Wasserschlauch der Geschirrspülmaschine daran anschließen. Ziehen Sie das Schloss an. Diese Stufe ist optional, wird aber empfohlen, wenn Ihr neues Geschirrspülgerät nicht mit der Lieferung von Acquastop ausgestattet ist.

Eine hochwertige Wassersperre verhindert sicher das Überschwemmen in der Wohnküche. Dies ist ein Rohr mit einem zusätzlichen Hahn, den Sie anstelle des normalen Wasserschlauches installieren. Die elektronischen Aqua-Tops haben einen Fühler, den Sie auf den Fußboden oder auf den Fußboden der Geschirrspülmaschine aufstellen. Erkennt der Fühler Bodenwasser (z.B. weil die Geschirrspülmaschine überlaufen ist), löst er den Alarmton aus und unterbricht die gesamte Geschirrspülmaschine.

Der Wasserschlauch fördert Frischwasser in die Geschirrspülmaschine, während der Schmutzwasserschlauch das verschmutzte Wasser abführt. In der Regel wird ein geeigneter Schmutzwasserschlauch dem Spüler beigelegt. Wenn nicht, müssen Sie einen weiteren Ablassschlauch erwerben und ihn an die Geschirrspülmaschine anschließen. Schmutzwasserschlauch an den Ablauf der Spüle anschließen. Es sollte hier eine entsprechende Verbindung bestehen.

Achtung: Den Ablaufschlauch nicht unterhalb des Spülmaschinenauslasses anschließen, da der Geschirrspüler dann immer wieder trocken läuft und mehr Flüssigkeit fördern muss. Allerdings sollte der Wasserschlauch nicht zu hoch angeschlossen werden, da die Spülmaschinenpumpe nur eine bestimmte Förderleistung zum Aufpumpen des Wassers hat.

Zum Schluss verbinden Sie Ihren Tellerwäscher mit dem Netz. Die Netzsteckdose sollte sich in der NÃ? Wenn Sie feststellen, dass das Netzkabel die vorhandene Netzsteckdose nicht erreicht, müssen Sie eine neue Netzsteckdose installieren. Benutzen Sie kein Erweiterungskabel oder einen Dreifach-Stecker, da dies zu einer Gefahr für die Brandgefahr in der Wohnküche führen kann.

Alles, was Sie tun müssen, ist, die Verbindungen zu prüfen. Schalten Sie die Wasserleitung wieder ein und geben Sie dem Waschbecken ein. Danach einen Testlauf mit der Geschirrspülmaschine durchführen. Prüfen Sie, ob alle Kabel und Verbindungen fest sitzen. Wenn alles in Ordnung ist, können Sie den Spüler an seinen fixen Ort in der Küche drücken und sich auf die Schultern tupfen.

Die neue Geschirrspülmaschine können Sie ganz einfach selbst anschließen, was Ihnen von nun an viel Mühe abnimmt.

Mehr zum Thema