Niederdruck Armatur

Niedrigdruckarmatur

Informieren Sie sich über das Niederdruckventil. Sie wissen, wann und wo das Ventil benötigt wird. Selbst wenn Sie eine Niederdruckarmatur benötigen, müssen Sie nicht auf den gewohnten Komfort Ihrer Küchenarmatur verzichten. Bei einem Heizkessel muss eine Niederdruckarmatur* gewählt werden. Grosse Auswahl an hochwertigen Niederdruckarmaturen.

Niederdruck-Armatur für die Gastronomie - interessante Fakten

Fittings für geöffnete, drucklose Wassererwärmer, oft auch Niederdruckfittings genannt, sind unerlässlich, wenn sie an einen Drucklos-Wasserspeicher und nicht an die Zentralversorgung des Warmwassers anschließen. Niedrigdruckarmaturen sind auf die besonderen Anforderungen einer Open Water Heizung ausgelegt. Funktionsweise einer Niederdruck-Armatur? Wassererwärmer ohne Druck benötigen immer eine Unterdruckarmatur.

Niederdruck-Armaturen wirken in jeder Heizperiode mit einem Tropfenüberlauf auf die Wasserentwicklung (druckloses System). Wenn man einen offenen Wassererhitzer mit einer konventionellen Armatur verbindet, wird der Kessel beschädigt: Der Standardhahn für die Küchenzeile schließt den Ausguss in der geschlossenen Stellung vollständig ab und erlaubt keinen Abfluss. Wird ein Niederdruckfitting eingesetzt?

Für die Spüle sind Beschläge für geöffnete, drucklose Wassererwärmer erhältlich, wobei auch die Ausführungen mit ausziehbarer Dusche oder schwenkbarem Auslauf erhältlich sind. Im Bad werden oft Kombinationsmöglichkeiten mit einem geöffneten Warmwassertank im Gäste-WC genutzt. Hier können Sie zu jeder Zeit Interessantes einsammeln und auf unseren Produkt-Seiten wiederfinden.

Es wurden keine weiteren Angebote gewählt. Bitte verwenden Sie das "compare item"-Symbol auf unseren Produktseite.

Niederdruckanschluss am geöffneten Heißwasserspeicher

Soll z.B. in kommerziellen Räumen an den Zapfstellen eines Teeküche und an Handbecken Warmwasser auf Verfügung gestellt werden dann ist ein einfacher Kochendwassergerät (Kessel) über von Spüle oder ein 5 Liter Elektrospeicher über oder unter dem Waschbecken geeignet. Dieser drucklose (offene) Heißwasserspeicher dürfen kann nur mit Niederdruckarmaturen bedient werden.

Aus dem Eckventil fließt das Brauchwasser in die Armatur. Nur beim Öffnen des Handrades WW fließt Kaltwasser aus der Armatur in den Vorratsbehälter und drückt Warmwasser in den Armaturenauslauf. Nur ein sehr kleiner Teil des Wasserdruckes über wird an den Warmwassertank weitergegeben, so dass der Ausdruck "Niederdruck" entsteht.

Nach dem Schließen des Ventils wird auch die Wasserversorgung des Speichers unterbunden. Damit ist der Vorratstank " druckentlastet ". Der Feinabgleich der Temperatur des Wassers findet unter über Die Vermischung von Warm- und Kaltwasser in den Fittings statt. Wenn nur kaltes Brauchwasser benötigt wird, fließt das Brauchwasser durch die Armatur in den Auslass. Die beschriebenen Funktionen sind nur möglich, wenn die Armatur korrekt verbunden ist.

Vor dem Anschluss eines Unter-/bertischgerät sollten Sie wissen, ob es sich um einen Durchflusserhitzer oder einen Drucklosspeicher handelts. Warmwasserbereiter und Warmwasserbereiter sind mit einer "normalen" Armatur verbunden (2 Anschlüsse). Bei Anschluss eines Drucklosspeichers an ein T-Stück erfolgt der Anschluss an die Armatur und den Vorratsbehälter. Selbst bei geschlossenem Stellventil steht der gesamte Liniendruck auf dem Vorratsbehälter, d.h. auch beim Aufheizen.

Die Durchflussmenge einer Unterdruckarmatur darf nur durch das Stellventil beschränkt werden, daher müssen keine Perlatore und "Wasserstopptaster" installiert werden. Sie erkennen, ob es sich um eine Hochdruck- oder Niedrigdruckarmatur handelte, z.B. ob die Armatur unmittelbar an die Warmwasserleitung (zentrale Warmwasserbereitung, Durchlauferhitzer) oder über ein Warmwasserbehälter oder -kessel mit einer Eckventilbedienung (1 Eckventil) angeschlos- sen ist.

Für eine Niederdruck-Armatur (ND) werden statt 2 Anschlüsse drei benötigt, sie haben aber nur einenWasseranschluss. Das Kaltwasser fließt hier in die Armatur, wo es durch das Stellventil absperrt. Nur durch Öffnen des Ventiles fließt das Brauchwasser weiter in Wassererwärmer und verdrängt dabei fließt das heiße Brauchwasser, welches über den dritten Anschluß an die Armatur bildet.

Nur ein kleiner Teil des Wasserdruckes über wird über die zweite Verbindung zu Wassererwärmer freigegeben (daher die Kennzeichnung "Niederdruck"). Nach dem Schließen des Ventils am Gerät wird die Wasserversorgung zu Wassererwärmer vollständig unterbunden und die Gerät ist drucklos. Nur wenn das Leitungswasser zu erwärmt wird, läuft der Überdruck aus der Unterdruckarmatur.

Der Fitting dient als Druckbegrenzungsventil. Hochdruckarmaturen werden immer dort verwendet, wo das Trinkwasser über eine Zentralheizung oder einen Durchflusserhitzer an Verfügung geliefert wird. Die Armatur hat 2 Anschlüsse (Kaltwasser/Warmwasser). Elektrische Warmwasserspeicher (5 Liter) sind als Untertisch oder Übertisch unter Ausführung sowie mit und ohne Ausstattung erhältlich.

Mehr zum Thema