Kartusche Wechseln

Patronenwechsel

Austausch der Standard-Keramikkartusche, Änderung der Thermostatregelung, Austausch der Lichtbogenkartusche, Entfernen des Temperaturgriffs. Ersetzen Sie die Patrone nur, wenn die rote "Service"-Lampe dauerhaft leuchtet. Heben Sie das AQA-Gesamtrückenteil mit der IQ-Patrone vorsichtig heraus.

Keramik-Kartusche wechseln | Anleitung | Blog

An dieser Stelle wollen wir Ihnen aufzeigen, wie Sie eine Tropfkartusche ersetzen oder nachspannen können. Den Gewindestift mit einem Inbusschlüssel lockern, um den Handgriff zu entfernen. Den Plastikring, der die Patrone bedeckt, sorgfältig auflockern. Je nach Ausführung wird dieser Deckel aufgeschraubt oder muss sorgfältig eingehebelt werden, wie im Foto gezeigt.

Jetzt kann man die Überwurfmutter erkennen, die die Patrone im Fitting anbringt. Sollte Ihre Verschraubung tropfen, ziehen Sie diese sorgfältig an, bevor Sie die Patrone wechseln. Falls es nicht hilft, lockern Sie die Überwurfmutter und entfernen Sie die Keramikpatrone aus dem Fitting. Setzen Sie nun die neue Patrone ein und bauen Sie die Verschraubung wie oben angegeben wieder zusammen.

System?

Wöchentlich angewendet, dauert die Patrone etwa drei Monaten. Täglich angewendet, dauert die Patrone etwa einen ganzen Tag. Sollte das orangene Ersatzsymbol der SmartClean-Station blinken, sich aber noch etwas in der Patrone befinden, wechseln Sie die Patrone trotzdem aus. Für einen wirksamen Einsatz des SmartClean-Systems ist dieser Füllstand nicht ausreichend.

Das kleine Abteil an der unteren Seite des SmartClean-Systems herausziehen. Nehmen Sie die SmartClean-Patrone heraus und werfen Sie sie weg. Eine neue Patrone erwerben, den Deckel des Gehäuses abnehmen und die Patrone in den Steckplatz einsetzen. Die Kartusche darf nicht mit einer anderen Lösung befüllt werden.

Anmerkung: Die Endziffer der Bestellnummer gibt die Zahl der gelieferten Patronen an:

Wasserfilterpatronen wechseln " Das sollte jeder wissen.

Es ist in vielen Gegenden Deutschlands von Vorteil, das eigene Trinkwasser vor dem Genuss zu filtern. So werden alle gesundheitsschädlichen Bestandteile herausgefiltert, die sonst nur dem Organismus abträglich sind. Die Filterpatronen des Geräts müssen ebenfalls ausgetauscht werden. Wenn dies der Fall ist, hängt ganz vom verwendeten Trinkwasser und der Lebensdauer ab.

Der Patronenwechsel ist nicht schwer! Der Ionentauscher reduziert die Carbonathärte (Kalk) im Nass. Dabei werden auch Metallteile wie z. B. Metall oder Metall aus dem Abwasser herausgefiltert.

Ab wann sollte die Filterpatrone ausgewechselt werden? Nur ein regelmäßiger Austausch der Filterpatrone führt zu einer dauerhaften Verbesserung der Gewässerqualität. Diese Patrone hat eine lange Nutzungsdauer, die von der örtlichen Gewässerqualität abhängt. Bei einer Carbonathärte des Leitungswassers von 12 bis 14,5 dH sollte die Filterpatrone nach ca. 100 Liter ausgewechselt werden.

Durch härteres oder höheres Verbrauchsmaterial wird die Lebensdauer natürlich reduziert. Die Filterpatrone sollte nach längstens vierwöchigem Wechsel ausgetauscht werden. Dies liegt daran, dass bei einer solchen Patrone die selbe hygienische Sorgfalt angewendet werden sollte wie bei anderen Gegenständen, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Bei der Anschaffung einer Filterpatrone sollten Sie besonders auf Ihre eigene Wasserfiltermarke achten.

Patronen anderer Hersteller passen nur in seltenen Fällen zu Ihrem eigenen Wasserfiltersystem. Deshalb sollten Sie das nötige Kapital anlegen und nur eine qualitativ hochstehende Filterpatrone einkaufen. Die Installation der Patrone ist recht einfach. Ein wenig üben und mit viel Feingefühl können Sie die Patrone in wenigen Augenblicken wechseln. Das vorhergehende Modul sollte wiederverwertet werden.

Das ist nicht nur gut für die Umgebung, sondern die Filterpatrone gewährleistet auch eine hohe Qualität des Wassers aus der Zapfsäule. Bei einem Hauswasserfiltertest können Sie auch gutes Trinkwasser aus dem Hahn holen.

Mehr zum Thema