Hansa Armaturen Reinigen

Reinigung von Hansa Armaturen

Die modernen Sanitärarmaturen von heute werden aus den unterschiedlichsten Materialien gefertigt, um den Anforderungen gerecht zu werden. Auf der anderen Seite sind viele Armaturen im Laufe der Zeit bereits so mit Kalk verstopft, dass sie auch nach der Entkalkung kaum noch funktionieren. Fittings richtig reinigen Ob hochglänzend oder mattiert, Armaturen in Bad und Kuche, ob aus verchromtem oder rostfreiem Stahl, bedürfen einer besonderen Vorbehandlung. Wir erläutern Ihnen in den nachfolgenden Abschnitten, wie Sie Ihren Armaturen mehr Ausstrahlung geben oder schwere Verunreinigungen vermeiden können. Die verchromten Armaturen sind in vielen Haushaltungen zu finden und müssen besonders gepflegt werden.

Scheuernde Milch und saure Reinigungsmittel sollten vermieden werden, da sie die verchromte Schicht abziehen und dadurch eine Korrosionsschädigung verursachen können. Edelstahlbeschläge sind weniger empfindlich, aber auch hier gibt es Sonderreiniger, die den Ansprüchen der Beschläge nachkommen. Mit uns erhalten Sie für jede Art von Armaturen, ob verchromt oder rostfrei, mit dem passenden Reinigungsmittel glänzen Ihre Armaturen in einem neuen Glanze.

Neben dem Reinigungsmittel kann auch die Reinigungshilfe Beschädigungen an der Verschraubung anrichten. Einige Reinigungsmittel und Haushaltsprodukte sind auf den ersten Blick sehr gut geeignet, Kalk- und Seifenrückstände können z.B. mit Branntweinessig oder Citronensäure leicht entfernt werden. Vor der Reinigung der Fittings sind diese mit viel Flüssigkeit zu mischen.

Solche Mittel sollten auch nicht unmittelbar auf die Verschraubung gesprüht werden. Die aktiven Inhaltsstoffe fliessen in alle Risse und können auch das Innere einer qualitativ hochstehenden Leuchte schädigen. Meistens sollte das Waschmittel auf ein geeignetes Tuch gesprüht und anschließend in die Fitting eingerieben werden. Das Auftragen mit einer erhöhten Reinigungskonzentration so lange durchführen, bis das erwünschte Resultat erreicht ist.

Die Wirkungsdauer eines Reinigungsmittels ist abhängig von den verschiedenen Wirksubstanzen. Nach der Behandlung mit einem passenden Reinigungstuch und sanftem Reiniger sollte die Leuchte mit sauberem Leitungswasser gespült werden. So werden alle aktiven Bestandteile des Reinigungsmittels bestmöglich ausgeschieden. Danach die Verschraubung mit einem passenden Putztuch gut trockenreiben und ggf. nachpolieren.

Säubern Sie Ihre Garnitur regelmässig und achten Sie darauf, dass sich keine grossen Beläge bilden. Sie können die Beschläge auch nachpolieren. Nach jedem Gebrauch wird die Verschraubung getrocknet, Wasserflecken und Seifenrückstände können sich nicht absetzen. So wird der Verbrauch von scharfen Reinigern auf ein Mindestmaß beschränkt und Ihr Ventil profitiert von einer hohen Lebensdauer.

Auch interessant

Mehr zum Thema