Hansa

Hanse

DFB-Pokal: Neutrales Ostseestadion des VfB Rostock Beim DFB-Pokalspiel zwischen dem VfB Stuttgart und dem FH Hansa wird nicht nur das Spielfeld grüner. Für dieses Los müssen auch die Werbeträger des Clubs zusätzlich entschärft werden. Das Heimspiel des Fussball-Drittligisten F.C. Hansa in Rostock muss speziell vorbereitet werden.

Beinahe ausverkauftes Stadion stellt hohe Anforderungen an die City. Die Ostsee-Stadion ist fertig:

Im DFB-Pokal wird der FC Hansa am Samstag um 20.45 Uhr den VfB Stuttgart empfangen.

Der Hansa-Park erhält einen "Highlander".

Christoph Andreas Leicht, geschäftsführender Direktor des Hansa-Parks, kündigte mit Bagpipes und Timpani der Gruppe "German Flatland Pipers" an: den welthöchsten drehbaren Turm mit 30° nach vorn geneigten Bänken. "Ich denke nicht, dass viel mehr möglich ist, um das Herz der Fans von Achterbahnen kalt zu machen", sagt der geschäftsführende Direktor und fügt hinzu, dass mit dem "Highlander" die zauberhafte Fallhöhe durchbrochen wird.

Mit 103 m ist der Sturz höher als die "Scream-Towers" mit 71 m im Heide-Park und 43 m niedriger als der "High Fall" im Filmpark. Mit 120 Höhenmetern, einer Geschwindigkeit von 120 Stundenkilometern und kippbaren Sitzplätzen stellt der "Highlander" drei Rekorde auf einmal auf", so Claudia Leicht, Handlungsbevollmächtigte und Verwaltungsrat.

"Eine solche Anziehungskraft fehlt noch im Park", sagt sie, nachdem das großartig verkündete Geheimniss aufgedeckt wurde. Auch wenn Andrea Klappenbach vom Hansa -Park-Fanclub kein gestehender Adrenalinjunkie ist, ist sie davon ueberzeugt, dass der "Highlander" eine tolle Bereicherung fuer den Verein ist. Claudia Leicht zufolge hat der Nationalpark bereits "eine Anziehungskraft mit einem freien Fall mit dem Eid von Kärnan".

Der " Hochländer " ist ein neuer Ausruf, sagt sie begeisterter. "Der Hansapark ist seiner langen Geschichte der kontinuierlichen Entwicklung und Gestaltung für die kommenden Jahre getreu geblieben", sagt er und hofft auf eine Steigerung der Besucherzahlen. Freitag Abend fand der feierliche Grundstein für die neue Sehenswürdigkeit des Hansa-Parks statt.

Die " Hochländer " werden ein wichtiger Teil des neuen Themenbereiches "Charming Britain" sein. Laut Managing Director Leicht werden die Gäste rund um den freien Fallturm und die Kultachterbahn "Nessie" "in die schottische und die legendäre Burg des Donans " mitgenommen. Der Hansa-Park schliesst am Samstag, den 22. September "und am nächsten Tag geht es los", sagt Claudia Leicht.

Mit dem " Hochländer " wird die neue Erlebniswelt definitiv in der Spielzeit 2019 eröffnen, aber ein genaues Datum steht noch nicht fest. Nachfolgend haben wir einige Impressionen aus dem LN-Archiv für Sie zusammengetragen.

Auch interessant

Mehr zum Thema