Einhebelmischer Thermostat

Einhebelmischer-Thermostat

Hier hilft eine moderne Thermostatarmatur. Nicht gerade der Unterschied zwischen Thermostat und normalem Einhebelmischer. Thermostat für Handbrause Einhebel-Duschthermostat Komfort-Duschthermostat Duschthermostat für das Bad Messing-Duschthermostat (Thermostat)

Verchromtes Material ist verchromtes Material und Kupferspule. Es ist korrosionsfest und nicht verrostet. Bei Gebrauch wird Kaltwasser eingedrungen, warmes Löschwasser stoppt umgehend zum Schutz vor Verbrennungen. Er kann die Temperaturen nach der Jahreszeit selbständig regulieren. Der Sicherheitsknopf steuert die Dauertemperatur von 38°C. Wird der Sicherheitsknopf gedrückt, steigt die Wassertemperatur um 50°C.

Führung: Thermostatischer Mischer

Dennoch werden in Bädern und Duschen oft noch die klassischen, in der Regel günstigeren Bad- und Duscharmaturen eingesetzt. Sie regulieren die Warmwassertemperatur und den Wasserfluss über eine Patrone, die unmittelbar in der Verschraubung eingebaut ist. Hier kann eine fortschrittliche Thermostatarmatur helfen. Er reguliert sekundenschnell die Temperaturen und den Wasserdruck, unabhängig davon, ob der Nachbarn die Toilette spült oder ob in der Wohnküche warmes Spülwasser zum Spülen des Geschirrs gebraucht wird.

Ein Thermostathahn ist im Grunde für die exakte Einstellung der Temperatur und deren Einhaltung während des ganzen Dusch- oder Badeprozesses verantwortlich. Sie kompensiert auch abrupte Veränderungen in der Wasserversorgung, so dass die selbe Wassermenge kontinuierlich aus dem Wasserhahn oder der Dusche abfließt. In den Thermostaten ist je nach Ausführung ein Wachselement aus Bi-Metalldraht oder eine mit Paraffin gefüllte Hülse eingebaut.

Dieser wird vom angemischten Leitungswasser herumgespült, so dass sich der Controller je nach eingestellter Menge und Umgebungstemperatur verändert. Der Thermostat vermischt warmes und kühles Kaltwasser, bis die eingestellte Warmwassertemperatur überschritten ist und reguliert bei Änderungen immer wieder. Bei einem Fehler in der Kaltwasserleitung schliesst das Thermoventil selbsttätig, um Schäden durch heisses Trinkwasser zu vermeiden.

Was sind die Pluspunkte des Thermostats? Ein Thermostat hat gegenüber konventionellen Einhebelmischern drei wesentliche Vorteile: Die modernen Thermostatarmaturen sind immer mit einem Verbrühungsschutz ausgerüstet, der in der Regel auf 38 C liegt. Zur Überwindung dieser Temperaturen muss zunächst eine Taste oder ein ähnliches Gerät gedrückt werden. Durch die permanente Regulierung im Wasserhahn können Sie Ihre Duschen bei konstanter Raumtemperatur geniessen.

Zudem wird durch die thermostatische Verschraubung mittel- und längerfristig sowohl Strom als auch Wärme gespart. Ein lästiges manuelles Verstellen ist nicht mehr notwendig und Sie können ohne vorherige Prüfung der Temperatur des Wassers sofort in die Brause gehen. Praktisch ist, dass einige Ausführungen einen Kühleffekt für die Anpassung selbst haben. Die Innenseite der Mischtrommel wird mit kaltem Nass gespült, so dass die Außenfläche immer kalt ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema