Außenwasserhahn Grohe

Grohe externer Wasserhahn

Wintertauglicher "Wasserhahn" schützt vor Frostbeschädigung Frostfeste Beschläge können nicht nur vor winterlichen Schäden bewahren, sondern auch etwas für die Qualität des Trinkwassers tun. Nach Angaben des Sanitärherstellers Grohe entsprechen jedoch die meisten Außenwand- und Gartenarmaturen in Deutschland nicht den Bestimmungen der TrinkwV - mit potenziell tödlichen Folgen. Weil es hier zu Beginn des Winters in der Regel nicht möglich ist, den der Kühle ausgesetzten Rohrabschnitt an der Hausmauer zu leeren.

Ein frostsicherer Beschlag dagegen, der nach jeder Nutzung selbsttätig entwässert, macht es für den Hauseigentümer überflüssig, frühzeitig darüber nachzudenken. Auch in der Winterzeit gibt es immer fließend frisches Trinkwasser im Winter. Die Röhrenbelüftung ist für die Frostbeständigkeit der "Eurotec"-Außenarmatur von Grohe verantwortlich und kann auf der oberen Seite als "Wulst" erkannt werden.

Es stellt sicher, dass das Leitungswasser in der Verschraubung nicht "stillsteht". Wenn das Ventil nach der Benutzung geschlossen wird, gibt der Belüfter den Lufteintritt ab. Dadurch kann das im Fitting befindliche Leitungswasser über den Schlauchanschluß ablaufen. Der Beschlag "läuft leer". Eine zweite Rohrbelüftung - tatsächlich ein "Schlauchbelüfter" in der Funktionsweise - und das Rückschlagventil im Inneren der Verschraubung bilden eine Sicherheitskombination.

Da die Schlauchleitungen in der Regel auch an Garten- und Außenwandventile angebaut werden, müssen sie nach der ebenfalls in der Norm EN 1717 (DIN 1988. 4) mit Sperren gegen das Eindringen von schmutzigem Wasser in den Hausanschluss versehen sein. Die Rohrbelüftung am Schlauchanschluß ist der erste Schutzschild gegen Rückfluss aus dem Rohr zur Zapfstelle. Das Rückschlagventil schützt zusätzlich.

Wenn der Fitting aus dem eigenen Bohrloch versorgt wird, ist das kein Hindernis. Grohe's "Eurotec" mit eigenem Schloß garantiert Ihnen zusätzlich die nötige Betriebssicherheit. Dies schützt das Ventil nicht nur vor Erkältung, sondern auch vor unbefugtem Zugang und unbefugter Einflussnahme. Dabei wird der Zündschlüssel abgenommen und das Gerät kann von unberechtigten Personen nicht mehr eingeschaltet werden, sieh auch: 1:

Auch interessant

Mehr zum Thema