Armatur Reparieren

Fitting-Reparatur

Gelegentlich kann es auch ohne Spezialwerkzeug repariert werden. Das Reparaturhandbuch für undichte Spültischarmaturen. Hahn tropfte in der Regel wegen der porösen Abdichtung.

Wenn der Zapfhahn tropfen sollte, können Sie das Ganze mit etwas Handwerkskunst selbst lösen. Eine tropfende Armatur kann sehr ärgerlich sein. Normalerweise geht an einer Instandsetzung kein Weg vorbei. In der Regel ist eine fehlerhafte Abdichtung der Armatur für tropfende Wasserhähne verantwortlich. Nach dem Entfernen des Handgriffs wird das Stellventil mit einem Gabelschlüssel demontiert - der Dichtring befindet sich darunter.

Eine tropfende Armatur kann sehr ärgerlich sein. Normalerweise geht an einer Instandsetzung kein Weg vorbei. In der Regel ist eine fehlerhafte Abdichtung der Armatur für tropfende Wasserhähne verantwortlich. Nach dem Entfernen des Handgriffs wird das Stellventil mit einem Gabelschlüssel demontiert - der Dichtring befindet sich darunter. Eine tropfende Armatur kann sehr ärgerlich sein. Normalerweise geht an einer Instandsetzung kein Weg vorbei.

Eine undichte Armatur kann zum Nerventest werden. "Die Ventildichtung ist in den meisten FÃ?llen nicht mehr voll funktionsfÃ?hig", erklÃ?rt Andreas Braun vom Zentralen Verband Heizen, Heizen, Klimatisierung SanitÃ?r in Sankt Augustin. Auch bei geschlossener Armatur tritt das Restwasser tropfenweise aus. Wenn der Hahn zuerst undicht ist, kann nur eine Instandsetzung helfen. "Normalerweise genügt es, sie zu verlängern.

Es ist aber auch möglich, dass der Sitz frei gefräst werden muss, damit die neue Abdichtung richtig einpasst. Danach wird es eine etwas grössere Instandsetzung sein", sagt er. Für Einhandarmaturen gibt es im Inneren der Armatur eine Patrone, die Kalt- und Warmwasser mischen kann. Wenn der Wasserhahn tropfen sollte, ist dies oft auf eine defekte Patrone zurückzuführen.

Mit Markenartikeln ist der Wandel in der Regel möglich. Kostengünstige Geräte können oft nicht repariert werden und müssen vollständig ausgetauscht werden", erläutert er. Zum Auswechseln des Dichtringes in einem Mischbatteriehahn muss zunächst die Griffabdeckung abgenommen werden. Der Handgriff kann dann leicht abgenommen werden, so dass der Körper des Ventils freigelegt wird.

Leckagen im Spülbecken reparieren, entfernen und demontieren

Eine tropfende Armatur ist nicht nur lästig, sie vergeudet auch viel kostbares Leitungswasser. Eine tropfende Armatur kann entweder durch eine beschädigte Patrone oder durch verschlissene Dichtungen im Griff verursacht werden. Dort, wo das Tropfwasser in der Regel auftritt, zeigt sich, wo das eigentliche Hindernis ist. Weil wenn es tropfen sollte, müssen Sie die Stopfbüchse reparieren.

Das sind keramische Dichtungen, die in der Regel sehr haltbar sind, aber auch mit der Zeit kalzifizieren können und somit einen nachtropfenden Hahn bilden. Zur Kontrolle der Patrone der Armatur zuerst den Handgriff abschrauben und die Keramikpatrone entfernen. Anschließend wird die Patrone lediglich mit klarem Leitungswasser gespült und wieder eingelegt.

Sollten jedoch verschiedene Abnutzungserscheinungen in der Patrone festgestellt werden, muss diese ersetzt werden. Für einige billige Armaturen gibt es keine geeigneten Ersatzpatronen, so dass eine neue Armatur angeschafft werden muss. Wenn es sich um eine konventionelle Armatur handelte, sollten die Gummidichtringe, die mit der Zeit leicht spröde oder brüchig werden, ersetzt werden. Dies verhindert ein vollständiges Abschalten des Hahns und führt zu einem Nachtropfen.

Anschließend die Griffe der Fittings mit einer Rohrschraube herausschrauben, um die Dichtringe zu erreichen. Um Kratzer am Fitting zu vermeiden, empfiehlt es sich, ein Reinigungstuch zwischen Fitting und Rohrschlüssel zu legen. Sollte das Leitungswasser jedoch bereits an der Welle austreten, entfernen Sie den Handgriff und ziehen Sie die Spindelmutter um eine Viertelumdrehung an.

Sollte die Dichtscheibe am Ausgang undicht sein, muss sie ausgetauscht werden. Dazu wird die Mutter mit Hilfe eines Maulschlüssels gelockert. Häufiges oder unvorsichtiges Benutzen des Wasserhahns, besonders bei Kindern, führt oft dazu, dass sich der Wasserhahn im Laufe der Zeit löst und auf der Spüle schüttelt. Wenn Sie dieses Phänomen selbst lösen wollen, überprüfen Sie am besten die Ventilverstärkungsplatte.

Dieser wird am Wasserhahn unterhalb der Wanne befestigt und kann leicht nachgespannt werden. Läuft bereits am Boden der Armatur undicht oder ist die Armatur unter dem Griff undicht, dann ist entweder die Patrone beschädigt oder die Dichtringe verschlissen. Dabei ist es am besten, wie beim Austausch eines tropffreien Hahns vorzugehen.

Sie müssen lediglich geprüft und ggf. ausgewechselt werden. Sie haben noch andere Tips und Tricks für die Reparatur von tropfenden Wasserhähnen?

Mehr zum Thema