300ccm Roller

300 ccm Roller

Krafträder: Federkuriere - Fünf Roller mit 300 ccm Aprilia Sportcity Cube 300 d.h. Honda SH 300i, Kymco People S 300i, Sym Citycom 300i und die Aprilia GTS 300 d.h. Super nahmen an dem Versuch teil.

Bei den Ampel-Duellen zeigte der im Versuch vorgestellte GTS 300 d.h. Super seine "beißende Aggressivität", wo er abspielen durfte und eine einzigartige Beschleunigungsleistung zeigte - die allerdings nur bis zu 90 km/h dauerte und zu einem verhältnismäßig großen Kraftstoffverbrauch von 4,4 Liter führte.

Aber die ergonomischen Eigenschaften stimmen, und keiner der Wettbewerber, jedenfalls in der City, schlägt die Volvo in Sachen Manövrierfähigkeit. An der Landstraße dagegen wirkt die Vegetation der Landstraße laut Motorretta eher unruhig. Kurz gesagt: Die GTS 300 ist für die City gedacht, aber nicht für den Einkauf, weil es keinen Transport gibt.

Dafür ist das um 800 EUR billigere CityCom 300i besser gerüstet. Auch für grössere Fahrgäste ist der Roller dank seiner grossen Abmessungen gut zu haben. Die Testpiloten lobten das Fahrwerk, das auch im Zwei-Mann-Betrieb keine Schwachstellen aufwies, sowie das standfeste Kurvenfahrverhalten innerhalb und außerhalb der City.

Die CityCom 300 muss jedoch wegen ihrer Bremse, die "knackiger" sein könnte, kritisiert werden. Mit 27 Pferdestärken erreichte der SH 300i mit 131 km/h die höchste Spitzengeschwindigkeit im Testbetrieb, ließ ihn aber an der Ampel etwas lahm dastehen. Die Geländeform des Scooters sind Wege außerhalb der Innenstadt, auf denen sich der SH 300i als stabiles, kurvensicheres Großrad mit einem hohen Fahrspaß und -komfort präsentiert.

Zudem ist sie die einzige im Versuch, die über ein Kombi-Bremssystem mit ABS verfügte, das eine hohe Stabilität beim Bremsen sicherstellt. Als letzter Roller im Testbetrieb wird der Kymco People S 300i von "Motorretta" als Alleskönner klassifiziert. Verlangsamt im Vergleich zu seinen Konkurrenten (oben: 109 km/h) hält er sich jedoch an der Verkehrsampel im Stadtzentrum sehr gut, und auf größeren Distanzen müssen weder Autofahrer noch Passagiere Angst vor Gesäßschmerzen haben.

Dank eines kleinen Griffs ist der Roller leicht zu steuern und zu lenken und die Bremse überzeugte auf der ganzen Strecke.

Auch interessant

Mehr zum Thema